•  

  •  

  •  

  •  

Herzlich willkommen im Gmünder Weltladen

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie darüber informieren,

  • was Sie im Gmünder Weltladen kaufen können, woher unsere Waren kommen und wie die Menschen leben, die sie herstellen (Sortiment),
  • von welchen Handelspartnern wir unsere Waren beziehen (Laden/Handelspartner),
  • wer wir sind, wie wir unsere Arbeit verstehen und wie wir arbeiten (Laden, Wir über uns),
  • wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können.

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen beantworten können und Sie bald persönlich
im Gmünder Weltladen begrüßen dürfen.

Mitgliederversammlung 2016

Zwei Vorstände verabschiedet – zwei neue gewählt

Am Freitag, 08.07.2016 fand die Jahreshauptversammlung des Gmünder Weltladens e.V. in der Brücke in Schwäbisch Gmünd statt. Dabei musste die Vorsitzende Hanna Maier leider zwei verdiente Vorstände, nämlich Norbert Fischer, bisher 2. Vorsitzender, und Rainer Corrinth, Kassier, aus persönlichen Gründen nach fast 14 Jahren verabschieden. Cordula Reichert stellte sich als 2. Vorsitzende zur Verfügung. Als Nachfolgerin im Kassiersamt wurde Beate Diederichs gewählt. So ist jetzt der Vorstand und der erweiterte Vorstand wieder komplett.

Der Umzug in den neuen Laden am Kalten Markt 29 im April 2015 hat sich als Erfolg erwiesen. Der Faire Brunch im September 2015 im Rahmen der Fairen Wochen und der Weltladentag im Mai 2016 in der Postgasse wurden gut angenommen. Auch war der Weltladen mit einem Verkaufsstand beim jüngsten Staufermarkt vertreten. Doch auch die Ehrenamtlichen sollten für Ihren Einsatz nicht zu kurz kommen und so fand neben der Weihnachtsfeier im Dezember 2015 im Juni 2016 auch ein Mitarbeiterausflug nach Stuttgart statt. Hanna Maier besuchte im Juni 2016 die Weltladen Fachtage sowie die Mitgliederversammlung des Weltladen Dachverbands in Bad Hersfeld um sich dort weiterzubilden und neue Ideen zu sammeln.

Der zum letzten Mal amtierende Kassier Rainer Corrinth stellte die Zahlen für das zurückliegende Geschäftsjahr vor und berichtete von den Entwicklungen der Anteile bei verschiedenen Lieferanten und den positiven Entwicklungen von Projekten. Auch die Kassenprüfung gab keinen Grund zur Beanstandung und so können dieses Jahr 5.000,- € für verschiedene Projekte gespendet oder in die Weiterentwicklung des Fairen Handels investiert werden. Von den anwesenden Vereinsmitgliedern wurde beschlossen den Betrag aufzuteilen. 2.000 € gehen im Rahmen der Flüchtlingshilfe in den Herkunftsländern an das Bündnis Entwicklung Hilft, einen Zusammenschluss der sieben Hilfswerke Brot für die Welt, Christoffel-Blindenmission, Kindernothilfe, medico international, Misereor, terre des hommes, Welthungerhilfe und weiterer assoziierter Mitglieder. Für 1.000 € werden Genossenschaftsanteile der Weltladen-Betreiber eG gezeichnet. Ziel dieser Genossenschaft ist es, neue Weltläden als Fachgeschäfte für Fairen Handel zu gründen in Städten, in denen bisher keine Weltläden existieren. Mit ebenfalls 1.000 € wird das Landkaufprojekt „Gutes Land für fairen Rooibos – Existenzsicherung für Kleinbauernfamilien in Südafrika“ unterstützt. Um die Arbeit der Heiveld Kooperative in der nördlichen Kap-Provinz/Südafrika langfristig zu sichern, soll Land für deren Mitglieder erworben werden. Der hochwertige Bio-Rooibos-Tee dieser Kooperative gehört seit Jahren zum Sortiment des Gmünder Weltladens. Nach der Erdbebenkatastrophe in Nepal im vergangenen Jahr ist nach wie vor Unterstützung beim Wiederaufbau geboten. Dazu trägt der Gmünder Weltladen über seinen Hauptlieferanten für nepalesische Waren mit 500,- € bei. Mit weiteren 500,- € wird der Entwicklungsfonds des Fairhandelsimporteurs El Puente aufgestockt. Das globale Klassenzimmer soll noch im Herbst Wirklichkeit werden.

Beim gemeinsamen Essen konnte man den Abend dann noch gemütlich ausklingen lassen.