•  

  •  

  •  

  •  

Herzlich willkommen im Gmünder Weltladen

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Auf den folgenden Seiten wollen wir Sie darüber informieren,

  • was Sie im Gmünder Weltladen kaufen können, woher unsere Waren kommen und wie die Menschen leben, die sie herstellen (Sortiment),
  • von welchen Handelspartnern wir unsere Waren beziehen (Laden/Handelspartner),
  • wer wir sind, wie wir unsere Arbeit verstehen und wie wir arbeiten (Laden, Wir über uns),
  • wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können.

Wir hoffen, dass wir Ihre Fragen beantworten können und Sie bald persönlich
im Gmünder Weltladen begrüßen dürfen.

Fairer Brunch 2016

Der Gmünder Weltladen veranstaltete am Samstag, 24. September, von 10 - 13 Uhr einen Brunch mit Produkten aus Fairem Handel. Fairwöhnt wurden die Gäste mit köstlichem Kaffee, aromatischen Tees, erfrischenden Säften, herzhaften und süßen Brotaufstrichen, verschiedenen Müslisorten, leckeren Bio-Bananen und vielen weiteren Köstlichkeiten. Das Faire Frühstück fand bei bestem Wetter vor dem Gmünder Weltladen, Kalter Markt 29, statt.
Von 11 – 11.45 Uhr spielte die Schwörhaus-Brass.

Der Faire Brunch war ein Beitrag des Gmünder Weltladens zur bundesweiten Fairen Woche, die unter dem Motto „Fairer Handel wirkt“ stand. Dies wurde am Beispiel der Bio-Banane besonders deutlich gemacht. Diese Bananen kommen vom Kleinbauernverband Urocal aus dem Süden Ecuadors. Etwa 120 Familien bauen auf kleinen Flächen in Mischkultur Bananen und Kakao an, ohne chemischen Dünger und Pestizide. Sie mulchen, düngen organisch und bekämpfen mechanisch Unkraut. So bleiben die Böden fruchtbar und die Menschen gesund. Die Genossenschaft berät und unterstützt die Bauern dabei. Gemeinsam werden so langfristige Handelsbeziehungen nach Deutschland und stabile Preise garantiert. Die Kleinbauernfamilien erzielen somit existenzsichernde Einkommen. Der Mehrpreis wird für soziale Gemeinschaftsaufgaben, Gesundheits-erziehung und fachliche Weiterbildung verwendet. Programme für Kinder und Jugendliche und Selbstversorgung wirken Abwanderung und Flucht entgegen.

Seit Samstag nimmt der Gmünder Weltladen, Kalter Markt 29, auch wieder täglich von 9-18 Uhr, samstags von 9-13 Uhr, gebrauchte Handys an. Die diesjährige Aktion dafür endet am 29. Oktober.